Mit freundlicher Unterstützung durch das:

Wir danken unseren Juroren für die großartige Unterstützung (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Rudolf Bauer (Wissenschaft, Gesundheit & Forschung): 

Prof. Bauer studierte Pharmazie an der Universität München. Nach der Approbation als Apotheker erfolgte 1984 die Promotion zum Dr. rer. nat. am Institut für Pharmazeutische Biologie der Universität München. 1990 Habilitation für das Fach Pharmazeutische Biologie. Von 1993-2002 Universitäts-Professor (C3) am Institut für Pharmazeutische Biologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Seit 1.3.2002 Universitäts-Professor für Pharmakognosie an der Karl-Franzens-Universität Graz und seit 1.4.2004 Leiter des dortigen Instituts für Pharmazeutische Wissenschaften. Seit 2008 ist er auch Leiter der TCM Research Center Graz – Arzneipflanzenforschung. Außerdem fungiert er als Gastprofessor an verschiedenen Universitäten in China. Er verfügt über langjährige Erfahrung in Naturstoffchemie und phytochemischer Analyse, der aktivitätsgerichteten isolierung der Wirkstoffe aus Heilpflanzen mit immunmodulierender, entzündungshemmender und krebshemmender Wirkung. Er hat ca. 290 Forschungsarbeiten veröffentlicht und mehrere Bücher herausgegeben. Im Jahr 1990 wurde er mit dem Egon-Stahl-Award der Society for Medicinal Plant Research und 2010 mit dem Norman R. Farnsworth Excellence in Botanical Research Award des American Botanical Council ausgezeichnet. Er ist ehemaliger Präsident der Gesellschaft für Arzneipflanzen- und Naturstoffforschung (GA) und Gründungspräsident der Good Practice in TCM Research Association, sowie Editor der Zeitschrift Planta Medica. Prof. Bauer ist Mitglied der Expertengruppen für pflanzliche Drogen (13A) und chinesische Kräuter der Europäischen Arzneibuch-Kommission und Mitglied des TAM-Beirat für Traditionelle Asiatische Medizin (TAM) des österreichischen Gesundheitsministeriums.weitere Informationen unter: www.uni-graz.at/pharmazie/phgwww/bauer-deutsch.htm

deutsch_2017
  • Carola Deutsch (Kunst): 

Die Grazer Künstlerin ist Absolventin der Grazer Ortweinschule für Kunst & Design sowie der Meisterklasse für Malerei und hat sich auf figurative Darstellungen und expressive Portraitmalerei spezialisiert. Ihre großformatigen Street Art Projekte zieren Wände und Häuser bis nach New York. Mit dem Wunsch nach Selbstverwirklichung und künstlerischer Freiheit hat sie 2012 gemeinsam mit ihrer Schwester Sabrina das DECASA Kreativstudio gegründet. Als Tattooartist machte sie sich mit ihrem besonderen Stil bereits international einen Namen und wurde für ihre Leistungen ausgezeichnet.

Kunst ist für mich ein Ventil um meine innersten Emotionen zum Ausdruck zu bringen. Es vergeht kaum ein Tag ohne Pinselstrich oder Skizze, mein kreativer Beruf lässt mein buntes Herz stets höher schlagen.“ Alle Infos unter www.decasa.at

neuper_2017
  • Mag. (FH) Burkhard Neuper (Gewerbe & Handwerk): 

Der Unternehmer im Bereich IT Software und mobile Services war 6 Jahre lang Landesvorsitzender der Jungen Wirtschaft Steiermark und ist jetzt Mitglied des Bundesvorstandes. In der Wirtschaftskammer Stmk ist er stellvertretender Obmann der Fachgruppe UBIT. 

  • Ing.in Angelika Ertl (Gartenbau & Landwirtschaft):

ORF Gartenexpertin, Gärtnerin und Gartengestalterin, Meisterfloristin und Jury Mitglied bei Lehrabschlussprüfungen und Blumenschmuckwettbewerben. Vortragende im Bereich Biogarten und Landschaftsgestaltung….alles rund ums Gärtnern; Inhaberin von Blumen Oliva/Gartenbau und Florales Handwerk; Gartenreiseleiterin in Österreich und Mitteleuropa, Kommunikationstrainerin und Coach für Präsentation 

weitere Informationen unter: www.angelikaertl.at, www.olivareisen.at, www.blumen-oliva.at

web_edelsbrunner
  • Daniel Edelsbrunner (Kulinarik & Genuss): 

2011 mit 24 Jahren jüngster 2-Haubenkoch in der Steiermark; ab 2016 selbstständig im Familienbetrieb Restaurant Kupferdachl (das zzt. auch 2 Hauben und u.a. 15 Punkte im Gault&Millau hält) – weitere Informationen unter: www.kupferdachl.at

  • Miriam Wiegele (Kultur & Geschichte): 

Auseinandersetzung mit Aromatherapie seit 1984, vor allem in England (Seminare bei Robert Tisserand, Teilnahme an vielen Konferenzen z.B. mit Valerie Worwood, Van Toller an der Warwick University, Zusammenarbeit mit Maria Lis- Balchin von der Southbank University vor allem zum Thema Pelargonien in London, Seminare bei Dietrich Gümbel und noch vielen anderen), Schwerpunkt meiner Tätigkeit ist die Auseinandersetzung mit Heilpflanzen, Ausbildnerin zum Kräuterpraktiker, Unterricht auch mit Schwerpunkt Traditionelle Abendländische Medizin, Autorin diverser Bücher zum Thema Heilpflanzen und deren Anwendung, weiters regelmäßige Radiosendungen und Fernsehbeiträge zu Gesundheitsthemenweitere Informationen unter: www.miriamwiegele.at

  • Online-Voting:

Im September (01.-30.09.2017) findet wieder das online-Voting statt. Alle eingereichten und veröffentlichten Projekte zur Duftpflanze des Jahres können bewertet werden. Mitmachen kann jeder. Pro Internetzugang kann in jeder Kategorie (z.B. „Gartenbau“, „Kulinarik“, „Gewerbe“ etc.) ein Mal eine Stimme online abgegeben werden. Das Gesamtergebnis zählt wie 1 Jurystimme.