theSCENTEDdrop ist eine Initiative zur Schaffung von Bewusstsein für die Wirkung von Kräutern und Duftpflanzen auf die Gesundheit sowie auf das soziale und kulturelle Leben.

2017 steht ganz im Zeichen der Rose, die von der VAGA – Vereinigung für Aromapflege und gewerbliche AromapraktikerInnen zur Duftpflanze des Jahres 2017 gekürt wurde. Die Rose ist somit Thema des 5. Wettbewerbs theSCENTEDdrop. Informationen zur Teilnahme am Wettbewerb finden Sie hier…

  • Pressemitteilung „Rose“ vom 11.01.2017 zum Download hier…

Dass Kräuter zur Heilung von Krankheiten eingesetzt werden, ist allseits bewusst. Wie stark Hausmittel mit Kräutern wirken und welche neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse dies belegen, gilt es stärker in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Kräuter sind nicht nur ein wichtiger Gesundheits-, sondern auch Wirtschaftsfaktor geworden: sei es als natürliche Würzmittel oder als Kosmetikrohstoffe. Dass Kräuter aber auch zu einem friedlichen, harmonischen (Zusammen-)Leben beitragen, ist den wenigsten von uns tatsächlich bewusst: wenn wir Kräuter sammeln, gemeinsam verarbeiten, dabei musizieren oder sich von ihnen künstlerisch (Gedichte, Bilder, Musik etc.) inspirieren lassen, dann steigert dies unser Zusammengehörigkeitsgefühl, den respektvollen Umgang miteinander und mit der Natur.

Der jährliche Wettbewerb theSCENTEDdrop dient dazu, Projekte rund um die Duftpflanze des Jahres zu finden, zu veröffentlichen und herausragende Projekte zu prämieren. Bei diesem Wettbewerb hat beispielsweise die Bergbäuerin mit ihren Hausmitteln die Chance, sich mit einer Universität zu „messen“, die Hobbyköchin kann gegen Haubenköche antreten und die Musikerin tritt gegen Maler und Schmuckdesigner an.

WETTBEWERB ZU DUFTPFLANZE 2017: ROSE

Bis 31.07.2017 können Ideen rund um die Duftpflanze des Jahres 2017 „Rose“ in Form von Projekten eingereicht werden. Am 4. November 2017 werden zum 5. Mal in Graz im Rahmen einer unvergesslichen, alle Sinne ansprechenden Prämierung die besten Projekte in 6 Kategorien (Gesundheit, Wissenschaft & Forschung, Gewerbe & Handwerk, Kulinarik & Genuss, Kunst, Kultur & Geschichte, Gartenbau & Landwirtschaft) ausgezeichnet.

Mitmachen kann jede/r. Beim ersten Wettbewerb 2013 hat beispielsweise zum Thema „Thymian“ ein „Erkältungskompott für Kinder“ in der Kategorie „Kulinarik & Genuss“ gewonnen, das „Thymianbier“ war nominiert und gewann das Publikumsvoting, eine „Thymianfrisur“ bzw. „Thymianschmuck“ waren ebenso nominiert. Ein Lampenschirm, der aus „Thymianpapier“ hergestellt wurde, hat in der Kategorie „Kunst & Handwerk“, ein „Thymiankleid“ in der Kategorie „Gartenbau & Landwirtschaft“ die Jury überzeugt. Bei der Gala wird jedes Jahr von Trachtenmoden Hiebaum das „Duftpflanzendirndl“ präsentiert (jedes Jahr eine neue Schürze: Kunstdruck des Bildes zur Duftpflanze des Jahres von unserem Kunst-Juroren). Auch 2014, 2015 und 2016 gab es wieder einen bunten Mix an großartigen Projekten! Überzeugen Sie sich selbst – sie finden diese in den jeweiligen Kategorien gelistet.

Was war zur Teilnahme erforderlich?

  1. Ein Angebot zum Thema „Lavendel“
  2. Teilnahmeformular ausfüllen & bis 31.07.2017 absenden
  3. Teilnahmegebühr in der Höhe von € 180,- (bzw. ermäßigt lt. Teilnahmebedingungen) nach Erhalt der Rechnung einbezahlen

Worin besteht der Nutzen?

Das Projekt „theSCENTEDdrop“ findet 2017 zum fünften Mal statt, ist über die Österreichischen Grenzen (D, CH, Südtirol, Slowenien) hinausgehend u.a. in der Kräuterbranche bekannt und wird national und international medial sehr gut begleitet – sowohl in Printmedien wie auch im Rundfunk. Auf der Website werden alle Einreichungen präsentiert und bleiben auch über die Veranstaltung hinausgehend in den nächsten Jahren auf der Website erhalten. Ein Monat vor der Awardverleihung findet ein online-Voting statt: in den Jahren 2013, 2014, 2015 und 2016 gab es täglich etwa 2000 Zugriffe pro Tag auf die Website www.thescenteddrop.eu (bzw. www.duftpflanzedesjahres.at).

Fazit: Eine tolle Werbemöglichkeit und Erreichung einer Zielgruppe, die auf Naturprodukte besonderen Wert legt!

Die Veranstaltung „theSCENTEDdrop“ hat am 12. November 2016 zum 4. Mal stattgefunden und bildete somit den Auftakt eines jährlich wiederkehrenden, noch nie dagewesenen Wettbewerbs. Schöne Erinnerungsfotos an die Awardverleihungen finden Sie hier… .

Einen Teil der erschienenen Beiträge in Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen aus 2016 zum Thema Lavendel finden Sie hier…

Hier finden Sie den Pressespiegel 2014 (Übersicht): Pressespiegel 140930 uebersicht

Hier finden Sie den Pressespiegel 2013 (Übersicht): Pressespiegel_130926_uebersicht

WARUM NENNEN VIELE DAS PROJEKT „DUFTPFLANZENOSKARVERLEIHUNG“?

Bei diesem Bewerb werden jedes Jahr die ungewöhnlichsten und stimmigsten Ideen bzw. Kreationen rund um eine regionale Duftpflanze gekürt. Es gilt die Besten der Besten zu finden und zu prämieren! Teilnehmen kann jeder, besonders herzlich willkommen sind u.a. auch Ein-Personen-Unternehmen und Privatpersonen mit wenig Budget aber herausragenden Ideen.

Die Duftpflanze wird immer von der VAGA ausgesucht und variiert von Jahr zu Jahr. Im Jahr 2013 haben sich die Veranstalter für eine der wohl vielseitigsten heimischen Pflanze – den „Thymian“ entschieden. 2014 ist die Wahl auf die „Melisse“ gefallen, 2015 stand der „Salbei“ im Zentrum des Wettbewerbs und 2016 war der „Lavendel“ im Zentrum der Aufmerksamkeit.
In sechs Disziplinen (Gesundheit, Gewerbe, Kulinarik, Kunst, Kultur und Landwirtschaft) können ab sofort Projekte, die mehr oder weniger mit Lavendel zu tun haben, in den jeweiligen Kategorien eingereicht werden.

Eine fachkundige Jury aus Vertretern der Wissenschaft, Wirtschaft und Landwirtschaft, Politik, Presse und Kunstszene setzt sich in einem harten Auswahlverfahren mit den Einreichungen auseinander und kürt die Besten aus der jeweiligen Disziplin.

Die Preisverleihung „theSCENTEDdrop“ findet auch 2017 wieder im Rahmen einer unvergesslichen Abendgala in der Steiermark statt. Die Gäste sowie Teilnehmer/innen erwartet auch diesmal wieder ein Event, das alle Sinne ansprechen wird: sowohl auf kulinarischer, visueller und auf akustischer Ebene.

WAS ZEICHNET DAS PROJEKT „theSCENTEDdrop“ AUS?

Der Wettbewerb ist aber nur eine Maßnahme einer viel weitreichenderen Idee: Die Projekteinreicher/innen werden auf der Website www.thescenteddrop.eu in der eingereichten Kategorie erfasst und bleiben auch über die Veranstaltung hinausgehend auf dieser Vernetzungsplattform zur weiteren Kontaktaufnahme veröffentlicht. Diese Plattform wächst von Jahr zu Jahr und soll somit die Basis für eine interdisziplinäre und überregionale Vernetzung von Menschen und Institutionen darstellen, die mit heimischen Kräutern bzw. Duftpflanzen arbeiten. Somit können über die jeweiligen Kategorien hinausgehend Synergien genützt werden, von denen jede/r einzelne Teilnehmer/in nachhaltig profitiert : z.B. der Landwirt von gewerblichen Kontakten (z.B. Vertrieb der Biokräuter), der Koch von der Gesundheit/Wissenschaft (neue Erkenntnisse aus ernährungswissenschaftlicher Sicht oder Physik für die Schauküche), der Koch (bzw. das Restaurant) vom Künstler (z.B. Rosenwochen mit Rosenbilder-Vernissage), der Künstler vom Arzt (z.B. Heilung als Inspiration für sein Schaffen) u.v.m.

Erinnerungen an die Gala 2014: